Open Space Technology

Open Space ist wohl die minimalistischste aller Konferenzformen. Sie wurde von Harrison Owen entwickelt und hat ein denkbar einfaches Prinzip:

Bring Menschen in einem Kreis zusammen und lass sie an einem Thema arbeiten, das sie wirklich bewegt. So werden Energien für Innovationen und ein intensives selbstverantworliches Miteinander frei.

Kontakt

Knaus Consulting & Coaching
Buchelirainstrasse 4
CH-9400 Rorschach
Tel. +41 (0) 71 534 38 08

Illustration

Warum?

Im Open Space arbeiten hunderte von Teilnehmenden selbstverantwortlich und simultan an Dutzenden von relevanten Themen. Die Teilnehmenden erleben dies oft als eine Kombination aus Motivation, Gemeinschaftsgefühl, Selbstorganisation, Erfolgserlebnis und Freude.

Open Space bietet ein Umfeld des intensiven gemeinsamen Lernens.

Durch neue Vernetzungsstrukturen werden neue Konzepte und Ideen entwickelt, die in produktive Aktionen umgesetzt werden.

Der Verzicht auf Kontrollfunktionen öffnet den Raum und fördert Innovationen.

Geeignet für Gruppen ab 18 bis über 1'000 Persönlichkeiten

Welche Resultate dürfen Sie erwarten?

Die Open Space Technology ...

  • ermöglicht es, viele Menschen, ganze Organisationen, Gemeinden oder Einrichtungen gleichzeitig einzubinden und in kurzer Zeit eine gemeinsame neue Orientierung zu erarbeiten.
  • fördert die gemeinsame Energie für eine gemeinsame Absicht.
  • nutzt die Diversität des Denkens der Teilnehmer.
  • macht das vorhandene Wissen und die vorhandene Weisheit der Teilnehmenden nutzbar und kreiert im Team neue Lösungen.
  • ermöglicht kollektives Lernen.
  • wertschätzt die Beiträge jedes Individums.
  • stärkt wie kaum eine andere Methode die Selbstführung und Eigenverantwortung der Teilnehmenden.
  • fördert das Wir-Gefühl und stärkt damit das gegenseitige Vertrauen.

Die Methode

Mehr zur Methode erfahren Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Space